Grüße aus der Steppe

Dieser Beitrag wurde unter Ulaanbaatar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Grüße aus der Steppe

  1. Mieczysław Stankiewicz sagt:

    Jak tyłek nie boli to w drogę,te Mongolskie koniki są bardzo wytrzymałe przecież Dżyngis Han na takich konikach podbijał całą Azję.Powodzenia i miłej jazdy.

  2. SchwesterMarta sagt:

    Sag mal Bruderherz, tun einen nicht die *PIEP* irgendwann weh vom ganzen Reiten??
    Also mich kriegen ja eh keine 1000 Soldaten auf ein Pferd, aber irgendwie stelle ich mir das ganze ziemlich schmerzhaft vor?!? :-/
    Drücker aus Wilhelmshaven :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *