Johnny & Cash

Es ist soweit: Ich habe ein zweites Pferd gekauft.
Ab sofort heißt es CASH und passt sehr gut zu JOHNNY 😉

Wo und wie kauft man eigene Pferde in der Mongolei?

Als Reitpferd ist Cash ungeeignet. Es ist langsam, unbequem und ziemlich Schmerz befreit, ich könnte auch gemein sein und einfach „stumpf“ sagen.
Dafür ist mein Cash als Packpferd wirklich großartig: Stark, folgsam und Angst frei. Ich habe zwar nicht viel Ahnung und/oder Erfahrung, aber durchaus ein gutes Gefühl, dass die Beiden gut miteinander (und hoffentlich auch mit mir) auskommen werden.

Ich komme gut voran. Zwei Pferde sind gekauft. Den Großteil der Ausrüstung habe ich auch schon. Wenn alles glatt läuft geht es am Sonntag los. Bis dahin heißt es weiterhin lernen, reiten, lernen und das Equipment optimieren …

Reiturlaub in der Mongolei Erfahrungsbericht 2011

Die Tage im Camp vergehen wie im Flug. Es ist wunderbar so viel Zeit mit diesen Naturburschen und all den wilden Pferden zu verbringen. Sogar das Essen schmeckt!
Jede Nacht falle ich übermüdet in die unbequeme Pritsche und kann vor lauter neuer Eindrücke und Gedanken stundenlang nicht einschlafen. Da hilft oft nur noch ein gemeinsamer Schluck Feuerwasser vor dem ins Bett gehen.

Reiten Lernen in der Mongolei

Ich möchte am Sonntag die Pferde auf einen Transporter laden und nach Karakorum fahren. Von dort aus alleine weiter Richtung Westen reiten. Westlich der alten mongolischen Hauptstadt soll es Wälder, Flüsse und Berge geben, die es wert sein könnten, dort ein paar Wochen zu verbringen … wie gesagt, WENN alles glatt läuft 😉

PS: Danke für Eure Kommentare!

Dieser Beitrag wurde unter Vorbereitung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Johnny & Cash

  1. König Lars sagt:

    guten morgen abenteuerer!
    … ich weiß gar nicht was ich schreiben soll… aber du hast einen vogel! 😉
    trotzdem, oder gerade deswegen VIELEN DANK für die tollen storys!!
    lg
    lars

  2. Der Christian sagt:

    Es wäre auch cool gewesen die Pferde Tango & Cash zu nennen 😀

    Samma, wenn Du da inne Wildnis rumeierst, wie kommen denn (auch jetzt schon) die Blogeinträge ins Forum?

    • Konrad sagt:

      @ Der Christian: Ich bin immer wieder in der Stadt um Einzukaufen und um den Blog zu aktualisieren. Wenn es dann so richtig los geht, wird es länger dauern, bis hier was Neues steht …

  3. Mieczysław Stankiewicz sagt:

    A może by tak całe stadko koni, w drodze jak znalazł można często zmieniać koniki i wszystkie są wypoczęte.Trzymaj się.

  4. MamaMirka sagt:

    Konrad jeszcze raz, staraj sie utrzymac na Jonny grzbiecie .
    Powodzenia, trzymam kciuki.

  5. SchwesterMarta sagt:

    Sehr gute Namenswahl Bruderherz :-)
    Dann lerne fleissig weiter und ich drück von Bremen aus die Daumen das du Sonntag starten kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *