Ab in den Westen!

Endlich ist es soweit. Die Ausrüstung ist gepackt, die Vorräte sind aufgefüllt und die Stimmung könnte nicht besser sein. Von mir aus kann es sofort losgehen!

Durch die Mongolei auf dem eigenen Pferd reiten - Reisebericht 2011

Nachdem Cash (mein super Packpferd) von seinen Ausflug in die Freiheit zurück gebracht wurde, bin ich wieder sehr gut drauf.
Der Gute hat die Chance genutzt und ist einfach abgehauen, als die Herde nachts zum Salzsee getrieben wurde. Der “Horseman” hat zwei Tage gebraucht um Cash wieder einzufangen. Vielleicht ist mein Packpferd gar nicht so doof wie ich dachte.
Das wird sicherlich lustig, wenn Cash mit all meinen Sachen auf dem Rücken das Weite sucht, während ich verzweifelt versuche Johnny daran zu hindern ihn in die Freiheit zu folgen 😉

Kleine Pferde große Haufen - Natur pur in der Mongolei

Morgen früh geht es also wirklich los. Man oh man, jetzt gibt es kein zurück mehr!

Es könnte sein, dass dies der letzte Beitrag für eine längere Zeit ist. Ich melde mich soweit ich wieder einen Internetzugang finde. Drückt mir die Daumen …

NA NAS NIE MA MOCNYCH 😉

Dieser Beitrag wurde unter Vorbereitung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Ab in den Westen!

  1. König Lars sagt:

    Viel Glück!!

  2. Timo sagt:

    Hey Konrad.
    Dann mal viel Spaß beim Reiten. Hört sich gut an. Wir hängen auf den Philippinen. Irgendwann werden wir uns sicher mal treffen. Lass uns den Kontakt halten.
    Liebe Grüße
    Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *